Bürgermeisterkandidat der Bürgerliste Geilenkirchen ein Freier Wähler

Zur Wahl des Kandidaten hatte die Bürgerliste am 22.01.2015 zu einer öffentlichen

Mitgliederversammlung ins Hotel Jabusch eingeladen.

Mehr als zwei Drittel der Mitglieder waren der Einladung gefolgt und wurden zunächst vom

Vorsitzenden der Bürgerliste, Herrn Helmut Gerads begrüßt.

Durch die weitere Versammlung führte dann der erst kürzlich zum Ehrenstadtverordneten

ernannte ehemalige Ratsvertreter und Gründungsmitglied der Bürgerliste, Herr Herbert

Brandt.

Einziger Bewerber für das Amt war wie bereits zuvor bekannt Christian Kravanja, welcher

auch die Unterstützung des gesamten Vorstandes hinter sich wusste und von diesem auch

für die Wahl vorgeschlagen wurde.

Kravanja ist 39 Jahre alt und wohnt seit seiner Geburt in Geilenkirchen. Der

Diplomverwaltungsbetriebswirt (FH) kann eine mehr als 17jährige Verwaltungstätigkeit als

Kommunalbeamter vorweisen. Dabei war er in mehreren Ämter beschäftigt, unter

anderem im Rechtsamt, Hauptamt, Ordnungsamt, Sozialamt und aktuell als Leiter der

Stadtkasse. Zudem ist er seit mehr als 10 Jahren Mitglied des Rates der Stadt

Geilenkirchen, davon die meiste Zeit als Fraktionsvorsitzender der Bürgerliste.

Im anschließenden Wahlgang konnte Kravanja ein außerordentliche klares Ergebnis

erzielen: Alle Wahlberechtigten haben sich für ihn als Kandidaten entschieden und

bescherten ihm damit ein einstimmiges Traumergebnis.

Nach seiner Wahl bedankte sich Kravanja für das umwerfende Vertrauen: „Ein solches

Ergebnis ist ein Stück weit auch ein Signal nach draußen, nämlich: Schaut her, wir haben

einen Bürgermeisterkandidaten, hinter dem wir alle stehen, und den wir alle für den

bestgeeigneten Mann halten!“

Kravanja ging auch kurz auf seine möglichen Gegenkandidaten ein: „Den bisher

bekannten möglichen Kandidaten der CDU fehlt es entweder an Verwaltungs- oder an

Politikerfahrung, oder sie sind ortsfremd.“ Bürgermeister Fiedler hingegen habe in den

letzten Jahren leider nicht überall ein glückliches Händchen bewiesen. Beispielhaft zu

nennen seien da nur der deutliche Abfluss von Fachpersonal aus der Verwaltung oder die

von ihm zur Chefsache ernannte Wirtschaftsförderung, die eher schleppend

„dahinplätschere“.

Aktuelle Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auch hier: http://www.buergerliste-geilenkirchen.de